Elektrolyte Aktion: 50% Rabatt auf 1kg Salz oder Sportler Elektrolyte 800g je Bestellung mit Rabattcode ELEKTROLYTE24 - ab Warenkorb 80 Euro bis Sonntag 21.7.2024 (gilt nur für Endkunden)
Kostenloser Versand ab 30€ (AT)/50€ (DE)
Versand innerhalb von 24h
Die Darmspezialisten - Nachhaltig, Österreichisch
Bequem einkaufen - 24/7
Hotline +43 720 30 40 90

Muskelaufbau Pferd - Zusatzfutter & Bewegung - So gelingt es!

Muskelaufbau Pferd

Jeder Pferdebesitzer hat Freude an einem fröhlichen, schön bemuskelten Pferd mit glänzendem Fell. Für viele ist dies jedoch ein schwieriges Unterfangen, der Muskelaufbau beim Pferd will oft einfach nicht klappen.

Während das eine Pferd zu gut im Futter steht und sich mit einem ausgeprägten Bäuchlein zeigt, will das andere einfach nicht mehr werden und macht einen rippigen, oft ausgemergelten Eindruck - an Muskeln fehlt es beiden. Der Markt ist voll mit Zusatzfuttermitteln und die Besitzer häufig ratlos - was ist nun das Richtige und warum will es doch oft nicht klappen?

Muskelaufbau Pferd: Diese drei Punkte sind wichtig  

1. Eine positive Kalorienbilanz

Dies bedeutet, das Pferd muss mehr Kalorien erhalten, als es verbraucht. Das heißt also einfach mehr füttern?! Nein, so einfach ist das nicht. Je nach Alter, Rasse, Leistung, Haltung gestaltet sich der Energiebedarf des Pferdes unterschiedlich. Dazu kommt speziell für den Muskelaufbau beim Pferd, dass der kalkulierte Energiebedarf auf dem Papier leider oft nicht direkt mit dem übereinstimmt, was im Körper des Pferdes in Sachen Futterverwertung passiert.

Die Heuqualität variiert erheblich in der Verdaulichkeit, Pferde mit einer gesunden Darmflora sind bessere Futter- und Nährstoffverwerter. Pferde die viel Stress haben, benötigen oft mehr Kalorien, ebenso wie Pferde die noch wachsen, Schmerzen haben oder rekonvaleszent sind. Auch ist Kalorienquelle nicht gleich Kalorienquelle – grundsätzlich sollte der Grundbedarf über das Raufutter gedeckt werden und Spitzen je nach individueller Situation durch ergänzende, kalorienreichere aber darmschonende Futtermittel abgedeckt werden.

Hier ist es sinnvoll, sich beraten zu lassen, mit welchen Futtermitteln man das Pferd am besten versorgt. Beim übergewichtigen Pferd ist vor allem zu beachten, dass die 'Diät' richtig angesetzt wird. Proteine mit gutem Aminosäurenprofil müssen mitunter ergänzt werden, zucker- und stärkehaltige Futtermittel sollen nicht zum Einsatz kommen. Pferde mit empfindlichem Magen profitieren von kalorisch dichten Futtermitteln, die den Magen schonen und auch die Verdauung nicht belasten. Hier kommen oft unmelassierte Rübenschnitzel mit ihren Superfasern und kaloriendichte Ölsaaten u.a. beim Muskelaufbau beim Pferd zum Einsatz.  

2. Muskelaufbau Pferd: als Zusatzfutter die richtigen Aminosäuren füttern

Zum Muskelaufbau braucht das Pferd qualitativ hochwertige Proteine. Damit ist gemeint, dass das enthaltene Protein aus jenen Bausteinen (=Aminosäuren) aufgebaut ist, welche Pferde nur über die Nahrung aufnehmen können und dringend für viele Körperfunktionen brauchen, auch zur Bildung von Muskulatur.

Diese sind die essenziellen Aminosäuren Lysin, Methionin und Threonin. Wenn dem Pferd eine der essenziellen Aminosäure ausgeht, wird die Menge an Muskelprotein, die produziert werden kann, gehemmt, was wiederum das Muskelwachstum und die Muskelentwicklung des Pferdes einschränkt. Muskelproteine werden ständig abgebaut und neu gebildet, was es einem Pferd ermöglicht, sich an veränderte Bedingungen anzupassen.

Die Oberlinie des Pferdes dient als guter Indikator zur Beurteilung des allgemeinen Muskelzustands und des Entwicklungsfortschritts eines Pferdes. Das heißt nun, ich muss mein Pferd möglichst viel proteinreiche Futtermittel geben? Falsch! Wichtig ist zu verstehen, dass eiweißreiche Futtermittel sich qualitativ in ihrem Aminosäurenprofil unterscheiden. Z.B. wenn ein Futtermittel einen hohen Rohproteingehalt aufweist (z.B. beim Heu) kann es trotzdem zu wenig der genannten Aminosäuren enthalten, die für den Muskelaufbau beim Pferd wichtig sind.

Im Idealfall kombiniert man gut verdauliche, darmfreundliche Grundfuttermittel (z.B. Luzerne Cobs, Leinsamen, unmelassierte Rübenschnitzel) mit einem Mineralfutter, das ebenfalls mit Aminosäuren angereichert ist und bei Bedarf mit einem Aminosäurenergänzer.   

3. Trainingsreiz – ohne Training kein Muskelaufbau beim Pferd

Ohne Training, keine Muskeln. Hier wird häufig vergessen, dass rasse- und nach Einsatzgebiet des Pferdes unterschiedliche Muskelarten und Gruppen gibt, die man trainieren kann und sich daraus auch das richtige Training ergibt. Beispielsweise wird ein Quarterhorse definierte Muskelmasse ansetzen (an Kruppe und Schulter) während ein Vollblutaraber drahtiger erscheint.

Es reicht auch nicht aus, ein schlecht bemuskeltes Pferd allein über gezielte Kraftübungen (Gymnastik, Stangen etc.) alleine einzusetzen, ohne die Skelettmuskulatur des Pferdes über lange aber langsame Bewegungsphasen aufzubauen, hierbei ist auch freie Bewegung im Auslauf oder auf der Weide extrem wichtig.

Ein wesentlicher Punkt für den Muskelaufbau beim Pferd ist auch hier: viel hilft nicht unbedingt viel – der Muskel bildet sich in der Pause, ein gezielter Plan mit eingerechneten Pausephasen ist enorm wichtig für den Muskelaufbau. 

Menge und Quellen von Aminosäuren: Soja, Leinsamen & Co

Aminosäuren wie Lysin sind was sie sind, ob sie in Soja, Leinsamen oder Algen vorkommen ist dabei gleichgültig. Zu viel davon bringt keinen Zusatznutzen beim Muskelaufbau von Pferden, da der Körper nur eine beschränkte Menge am Tag aufnehmen kann (abhängig v.a. von Leistung, Alter, Rasse etc.) und einen Überschuss abbauen muss.

Die Sache mit Soja

Soja ist eine Ölfrucht, die an sich ein hervorragendes Aminosäurenprofil aufweist, weswegen sie gerne für den Muskelaufbau beim Pferd eingesetzt wird. Allerdings reagieren viele Hautallergiker auf Soja empfindlich und auch diese Ölsaat ist reich an entzündungsfördernden Omega 6 Fettsäuren.

Aus diesem Grund ist der Leinsamen für den Muskelaufbau des Pferdes eine bessere Wahl. Leinsamen ist ein natürliches Einzelfuttermittel mit der wunderbaren Eigenschaft nicht nur ein gutes Aminosäurenprofil zu haben, sondern auch reich an antioxidativen Omega 3 Fettsäuren zu sein und wertvolle Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente zu enthalten.

Wir empfehlen vor allem bei Pferden die heubasiert gefüttert werden fehlende Aminosäuren individuell zu ergänzen, je nach Bedarf kann individuell kombiniert werden: Mineralfutter (z.B. Calapo Robust Mineral) und/oder Aminosäuren in Reinform: Calapo Amino 3 Helden auch in Kombination mit der Leinsamenzubereitung Calapo Omega Glanz & Gloria nach Bedarf zu füttern. Aber auch Rübenschnitzel, Luzerne oder Hafer enthalten essenzielle Aminosäuren.

Warum kann es zu Problemen beim Muskelaufbau beim Pferd kommen, obwohl diese drei Punkte beachtet werden? 

Pferde, die ihre Nahrung schlecht verstoffwechseln haben nicht selten auch Probleme, Muskulatur aufzubauen. Die Nahrung wird unzureichend aufgeschlossen. Schmerzen stecken oft dahinter, mangelnde Zahngesundheit, Magenprobleme oder Beschwerden im Bewegungsapparat sind die häufigsten Ursachen, aber auch Alter, schlechte Heuqualität und Stress. 

Ein Darmaufbau ist in jedem Fall sinnvoll, um die Nährstoffaufnahme zu optimieren. Wir empfehlen dazu neben hochwertigem Raufutter Calapo Horse DarmfitCalapo Aufbau Mineral Plus und eine ballastoffreiche Kost wie die Leinsamenzubereitung Calapo Omega Glanz & Gloria oder Calapo Quality Mash.

Zu wenig essenzielle Aminosäuren im Grund- und Krippenfutter oder auch ein erhöhter Bedarf des Pferdes wie z.B. bei Pferden im Wachstum, Zuchtpferde, Pferde im Hochleistungssport oder rekonvaleszente Pferde. Auch im Fellwechsel besteht ein erhöhter Aminosäuren Bedarf.  Der Aminosäuren Mangel macht sich nicht nur über mangelnde Muskulatur (vor allem Oberlinie) bemerkbar, sondern auch schlechte Hornqualität, stumpfes Fell und schuppige und auch juckende Haut sind typische sichtbare Anzeichen für Pferde mit Mangel an den essenziellen Aminosäuren Lysin, Threonin und Methionin. 

Zur Unterstützung des Muskelstoffwechsels vor allem auch beim Muskelaufbau des Pferdes sind Elektrolyte (Calapo Sportler Elektrolyte) und sowie Antioxidantien (Calapo Antioxi Schutzengerl und Calapo Horse Mobil Ferment) empfehlenswert.

Die fermentierte Zubereitung von Kräutern und Pflanzen fördert auch die verbesserte Nährstoffaufnahme und Verdauung. 

Mythen rund um den Muskelaufbau & Pferd

Gewissen Futtermitteln wird nachgesagt, muskelaufbauend zu sein, was steckt da dahinter? 

  • Reiskeimöl: hartnäckig hält sich das Gerücht Reiskeimöl sei gut für den Muskelaufbau. Das ist nicht korrekt, da es keinen einzigen Inhaltstoff enthält, der dies ermöglicht. Wohl aber ist Reiskeimöl wie jedes andere Öl reich an Kalorien – zum Muskelaufbau braucht das Pferd ausreichend davon, doch dies funktioniert mit jedem kalorienreichen Futtermittel. Leider ist Reiskeimöl ein Omega 6 lastiges Öl, weswegen es nicht gefüttert werden sollte – Omega 6 Fettsäuren wirken oxidativ, sie fördern Entzündungen im Körper. 
  • Magnesium: Magnesium ist nicht relevant für den Muskelaufbau! Magnesium wird unter anderem für die Aufrechterhaltung von Muskelfunktionen benötigt, aber es hat keinen Einfluss auf die Zubildung von Muskulatur. Auch Pferde, die unter großem Stress stehen, profitieren von Magnesium, weswegen es häufig sinnvoll ist, nach Bedarf Magnesium solchen Pferden zuzufüttern. 
  • Kreatin: Ist sinnvoll für Menschen, aber nicht beim Muskelaufbau für Pferde. In vielen Humanprodukten zum Muskelaufbau findet sich Kreatin und wird daher gerne auch in Muskelzusatzfuttermitteln für Pferde eingesetzt. Pferde können jedoch Kreatin nicht aufnehmen, weswegen es nicht sinnvoll ist, dieses zu füttern. 
  • Vitamin E: hat keinen Effekt auf die Bildung von Muskulatur. Ähnlich wie bei Magnesium ist es sinnvoll, Pferden Antioxidantien zuzufüttern, aber auf die Muskelbildung selbst haben sie keinen Einfluss. 

Hier kannst du mehr zum Thema Beurteilung von Körpergewicht und Muskulatur bzw. Muskelaufbau bei Pferden erfahren:  https://ohioline.osu.edu/factsheet/as-1024

Gerne beraten wird dich persönlich und kostenlos in Sachen Muskelaufbau bei deinem Pferd!

 

Zugehörige Produkte

CALAPO AMINO 3 HELDEN für Pferde
Essentielle Aminosäuren für Pferde: CALAPO AMINO 3 HELDEN Essenzielle Aminosäuren: L-Lysin, Methionin und Threonin sind notwendig für den Muskelaufbau, Haare oder Hufhorn, Immunabwehr und viele weitere Körper-Prozesse können nicht selbst vom Organismus hergestellt werden CALAPO Amino '3 HELDEN' versorgt dein Pferd mit den drei für das Pferd wichtigsten essentiellen Aminosäuren L-Lysin, Methionin und Threonin. Essentielle Aminosäuren sind Grundbausteine von Eiweiß, also Proteine. Pferde können die meisten Aminosäuren selbst bilden, das heißt aus dem Futter selbst herstellen bzw. umwandeln. Einige dieser Aminosäuren allerdings müssen sie direkt über das Futter aufnehmen, um den Bedarf zu decken. Diese nennt man essentielle Aminosäuren für Pferde. Noch dazu sind diese enorm wichtig, da sie „erstlimitierend“ sind. Ist eine dieser drei essentiellen Aminosäuren nicht ausreichend verfügbar, können u.a. auch andere Aminosäuren nicht ausreichend verstoffwechselt bzw. hergestellt werden (z.B aus Kohlenhydraten). Und gerade bei L-Lysin, Methionin und Threonin kommt es immer wieder fütterungsbedingt zu Engpässen. Speziell bei der Fütterung von Fohlen ist es wichtig auf die ausreichende Deckung mit den essentiellen Aminosäuren zu achten, da hier vor allem L-Lysin und Methionin als besonders 'erstlimitierend' gelten. Der Pferdekörper benötigt Proteine für den Muskelaufbau (L-Lysin, Methionin und Threonin), zur Bildung von Haaren oder Hufhorn und für viele weitere Körperfunktionen. Essentielle Aminosäuren für Pferde sind auch für die Bildung der Botenstoffe im Gehirn und im Nervensystem nötig, ebenso für die Zellregeneration im ganzen Körper, dem Aufbau von Bindegewebe und Knochen oder der Herstellung von Stutenmilch. Damit sind essentielle Aminosäuren für Pferde eben genau das für alle Zellprozesse im Körper: essentiell! CALAPO steht für natürliche Pflege von innen und außen. Wir vertreten mit großer Leidenschaft das Motto „Du bist was du isst!“ Wirf doch auch einen Blick auf unsere CALAPO Pflegeprodukte. In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen rund um das Thema gesunde Pferdefütterung, Darmflora beim Pferd oder auch essentielle Aminosäuren für Pferde. Wie etwa in diesen Artikeln… Pferde Fellwechsel 101: Was du wissen musst.Fermentiertes-Altes Verfahren neu entdeckt Wir beraten dich sehr gerne zu allen Themen rund um die Pferdefütterung. Ganz individuell und kostenlos! Hier geht’s zur kostenlosen Futterberatung für Pferde. Fütterungsempfehlung CALAPO Amino '3 Helden' Täglich 5 g pro 100 kg Körpergewicht essentielle Aminosäuren für Pferde Ein 100kg Pferd benötigt 5g pro Tag Ein 300kg Pferd benötigt 15g pro Tag Ein 500g Pferd benötigt 25g pro Tag Pferden mit stark erhöhtem Bedarf an essentiellen Aminosäuren kann täglich bis zu 10g pro 100kg Körpergewicht gefüttert werden Analytische Bestandteile: 78,5% Rohprotein, 40% Lysin, 23% Threonin, 23% Methionin, 10,7% Rohasche, 0,05% Rohöle und -fette, 0,05% Rohfaser, 0,05% Natrium Zusammensetzung: Natriumchlorid, Calciumcarbonat Füllmenge: 800g oder 2kg Für jene die es genau wissen möchten ? Pferde richtig füttern (Fresszeiten, Futtermittel, Zusatzfutter, Ration, ……)

Inhalt: 0.8 Kilogramm (42,41 €* / 1 Kilogramm)

33,93 €*
CALAPO HORSE MOBIL FERMENT für Pferde
CALAPO HORSE MOBIL FERMENT ist ein fermentierter Pflanzensaft und vereint eine vielfältige Mischung aus 52 Pflanzen - Kräuter, Obst und Gemüse, die wir händisch verarbeiten und in einem mehrstufigen Verfahren fermentieren. Die im Produkt enthaltenen Hagebutten und Kurkuma sind seit langem als bewährte Hausmittel zur Unterstützung des Bewegungsapparates bekannt. CALAPO HORSE MOBIL FERMENT ist leicht verdaulich und äußerst schmackhaft, auch mäkelige Pferde fressen es sehr gerne und es ist für alle Pferde, vom Freizeitpferd über das Sportpferd bis zum Senior geeignet. Verabreichen Sie CALAPO HORSE MOBIL FERMENT zur Unterstützung für 4 – 12 Wochen. Empfohlene Karenz vor Wettkämpfen: 7 Tage Was ist Fermentation? Fermentation ist ein traditionelles Verfahren, mit dem Menschen Lebensmittel seit Jahrtausenden auf völlig natürliche Art und Weise haltbar machen. Früher stellte man beispielsweise Sauergemüse her, um auch im Winter mit Vitaminen und Rohkost versorgt zu sein. Die Vitalstoffe bleiben ungeachtet der Haltbarmachung intakt. Überdies entstehen im Fermentationsprozess selbst wertvolle Vitamine, Enzyme und Antioxidantien. In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen, zu Themen wie Arthose Pferd, Muskulatur aufbauen beim Pferd oder Darm und Fütterung. Zum Beispiel mit diesen Artikeln: Zellschutz für Tiere: Vitamin E, C & Lecithin Wie funktioniert das Immunsystem beim Pferd? Seniorenpferde – richtig füttern Nachschlagen: Namen und Bezeichnungen von Pflanzen variieren regional, darum kannst du im Pflanzenlexikon oder hier nachlesen www.pflanzen-lexikon.com/ Zusammensetzung: Fermentierter Pflanzensaft aus Kräutern, Blättern, Zweigen, Obst und Gemüse: Brennnessel, Hagebutte (5%), Kurkuma(5%), Topinambur, Mangold, Klette, Ananas, Kürbis, Löwenzahn, Lavendel, Basilikum, Ronen, Äpfel, Ingwer, Zitronen, Orangen, Granatapfel, Eibisch, schwarze Johannisbeere, Pappelknospe, Weidenrinde, Teufelskralle, Krallendorn, Knotentang, Mutterkraut, Wildes Stiefmütterchen, Sencha Grüntee, Liebstöckel, Linde, Holunderblüten, Himbeeren, Himbeerblätter, Sanddorn, Melisse, Pfefferminze, Ringelblume, Zistrose, Rosmarin, Salbei, Oregano, Sonnenhut, Thymian, Birkenrinde, Tausendgüldenkraut, Schafgarbe, Passionsblume, Maniok, Schachtelhalm, Süßholz, Eichenrinde, Zimt, Weihrauch Analytische Bestandteile: Wasser 99%, Rohprotein 0,1%, Rohfett 0%, Rohfaser 0%, Rohasche 0,1%, Zucker <2% Vor Gebrauch schütteln.  Lagerung ungeöffnet: vor Wärme geschützt und dunkel lagern Lagerung geöffnet: gut verschlossen, vor Wärme geschützt und dunkel lagern Fütterungsempfehlung: je 100 kg Körpergewicht 5 -20 ml täglich Empfohlene Karenz vor Wettkämpfen: 7 Tage Abfüllmengen: 1000 ml

Varianten ab 9,71 €*
43,30 €*
CALAPO OMEGA für Pferde
CALAPO OMEGA - GLANZ & GLORIAist eine fütterungsfertige Leinsamenzubereitung mit Vitamin E und versorgt dein Pferd mit Omega-3 Fettsäuren aus reinem Leinsamen. CALAPO OMEGA GLANZ & GLORIA liefert neben maximalem Omega 3 Gehalt auch hochwertige Proteine & Ballast- und Schleimstoffe und ist bereits mit Vitamin-E angereichert, zur optimalen Verwertung.Omega zur Unterstützung des Bewegungsapparates & AbwehrkräfteHautbild, glänzendes Fell & LanghaarStärkefreie Energie für Sportpferde, Senioren oder SportpferdeAufbau schwerfuttriger Pferde Maximaler Omega 3 Gehalt durch spezielle AufbereitungFertig zum FütternBereits angereichert mit Vitamin E Stärke- und Zuckerfrei In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen, zu Themen wie Fütterung oder Immunsystem oder Futtermittel wie Vitamin E oder Leinsamen für Pferde. Zum Beispiel mit diesen Artikeln: Pferde: OMEGA-3 in der Fütterung Zellschutz für Tiere: Vitamin E, C & Lecithin Immunsystem: Der innere Schutzschild deines Pferdes Willst etwas nachschlagen?: Namen und Bezeichnungen von Pflanzen & Nährstoffen variieren regional, darum kannst du im Pflanzenlexikon oder hier nachlesen www.pflanzen-lexikon.com/ Zusammensetzung Leinsamen 99,9%; Natriumchlorid 0,1 Inhaltsstoffe: 22,5% Rohöle und -fette* ; 20% Rohprotein; 7,8% Rohfaser; 6,7% Rohasche; 0,75% Threonin; 0,7% Phosphor; 0,7% Lysin; 0,35% Magnesium; 0,3% Natrium; 0,3% Methionin; 0,2% Calcium, 13,75 MJ DE (*Alpha Linolensäure: 110g pro kg = 11g pro 100g) Zusatzstoffe je kg: ernährungsphysiologische: Vitamin E all-rac-alpha- Tocopherylacetat (3a700) 1000mg technologische: Kieselgur (E551c) 20000mg Haut, Fell & Omega-3 Ergänzung, 50g je 100kg Körpergewicht Gewichtszunahme & Aufbau, Leistung - als Müsli- und Getreideersatz* für Sportpferde: 100g je 100 kg Körpergewicht  (*Müsli- bzw. Getreideration reduzieren) Fütterung über 8-10 Wochen zur Verbesserung des Hautbilds empfohlen. Wie füttern: in die tägliche Ration mischen, NICHT EINWEICHEN ODER KOCHEN! Füllgewichte: 3kg (im Kübel), 10 kg (im Sack)

Inhalt: 3 Kilogramm (8,80 €* / 1 Kilogramm)

26,41 €*