Kostenloser Versand ab 30€ (AT)/50€ (DE)
Versand innerhalb von 24h
Die Darmspezialisten - Nachhaltig, Österreichisch
Bequem einkaufen - 24/7
Hotline +43 720 30 40 90

Magengeschwür beim Pferd | WISSEN zu Futter und Haltung

Magenabbildung vom Pferd
Laut aktuellen Studien haben über 60% der Pferde Magengeschwüre. Es sind nicht nur Sportpferde, sondern auch bereits Fohlen und ebenso Freizeitpferde betroffen. Das Spektrum reicht von der leichten Gastritis bis zum schwerwiegenden Magengeschwür bei Pferden. Als Pferdebesitzer ist es klug diesbezüglich eine gewisse Sensibilität zu entwickeln, da bei einer Großzahl der Fälle die betroffenen Pferde keine eindeutigen Symptome zeigen. 

Magengeschwür Pferd - erkennen und vorbeugen

Letztendlich ist für die Entwicklung vom Magengeschwür beim Pferd vor allem das Fütterungs- und Haltungsmanagement ausschlaggebend, weswegen man auch diese genau unter die Lupe nehmen sollte. Gewissheit verschafft die Diagnostik alleine durch die Gastroskopie. Je nach Schweregrad und Lage der Magengeschwüre beim Pferd wird durch den Tierarzt eine entsprechend angepasste medikamentöse Behandlung vorgenommen. Von prophylaktischer Medikation ohne Gastroskopie raten wir sehr ab, die Genauigkeit der Diagnose ist für die Gesundheit des Pferdes sehr wichtig.

Magengeschwür Pferd - die Fütterung

Die Fütterung spielt begleitend zur Therapie ebenfalls eine zentrale Rolle. Neben ausreichender Raufuttergaben ohne Fresspausen ist es wichtig, die Magen- und Darmflora aufzubauen und auf Magen belastende Futtermittel zu verzichten. Faktoren, die Magengeschwüre beim Pferd begünstigen sind zu lange Fresspausen und zu wenig Heu. Nicht vergessen, das Pferd ist ein Dauerfresser. Es verbringt naturgemäß 16 Stunden des Tages mit fressen und Bewegung. Darauf ist der Verdauungsapparat des Pferdes ausgerichtet. Ein schwerfuttriges, rippiges Pferd weist daher noch deutlicher auf ein Problem hin. 
Das Pferd hat einen sehr kleinen Magen (500kg Pferd: ca. die Größe eines American Football) im Verhältnis zum restlichen Körper. Dieser Magen produziert laufend Magensäfte, um die ständig aufgenommene Nahrung verdauen zu können. Im oberen Magenbereich fungiert der gut eingespeichelte Magenbrei aus Pflanzenfasern als Säurepuffer. Er muss also ständig mit Rohfaser versorgt werden, damit diese Pufferfunktion richtig in Gang bleibt. Fehlt der Puffer, beginnen die Magensäfte aus dem unteren Magenbereich die Schleimhaut anzugreifen. Auf Dauer entstehen daraus die Magengeschwüre bei Pferden


Ein Pferd mit Magengeschwüren - was passiert bei langen Fresspausen? 

 Ab einer Raufaserpause von 4 Stunden wird die Magenschleimhaut im oberen Bereich des Magens durch Magensäure angegriffen, da das ‘puffernde Faserpölsterchen’ fehlt. Passiert dies regelmäßig ist hier der erste Grundstein zur Übersäuerung und deren Folgen gelegt. Der sicherste und beste Weg Magenbeschwerden und in folge Magengeschwüre bei Pferden zu vermeiden: durchgängige Versorgung mit Heu, ideal durch Netze gefüttert, da dies das Einspeicheln fördert (Speichel hat eine wichtige Säurepufferfunktion). Dies bedeutet natürlich auch, dass entsprechende Mengen an Heu verfüttert werden müssen. Nicht nur im Stall (Box) sondern auch in Paddocks, Ausläufen oder abgeweideten Grasflächen. 

Magengeschwür Pferd: welche Heu Menge?

Ein durchschnittliches, gesundes 500kg Pferd benötig circa 40 Minuten um 1kg Heu zu fressen. Man kann sich also ausrechnen, wie hoch der Verbrauch ist. Bei einer heubasierten Fütterung rechnet man mit einer Tagesration von 2,5 bis 3kg pro 100kg Körpergewicht. Die angebotenen Mengen werden häufig unterschätzt. Auch kann bei dickleibigeren Pferden die Verlängerung der Fresszeit bei einer geringeren Heu Menge mit einem Heusparsystem wie Netz oder Box erreicht werden. Auf dem Markt werden bereits eine große Anzahl an Heuspendern (Netze, Säcke, Boxen, Raufen etc.) angeboten, die die Heufütterung erleichtern, Verschleiß minimieren und Mengen kontrollierbarer machen. 
 Für leicht futtrige Pferde mit Gewichtsproblemen ist die extreme Rationalisierung auch keine Lösung. Der Körper ist auf die durchgängige Versorgung mit Faser ausgerichtet. Hier muss spezifisch an der Ration gearbeitet werden, d. h. Kalorien (Zuckergehalt) einschränken und nicht das Raufutter per se. 

Magengeschwür Pferd: STRESS 
Stress kann unterschiedliche Ursachen haben die häufigsten sind: 
  •  zu wenig Raufutter 
  • zu wenig Futterplätze (Pferd kann nicht in Ruhe fressen) 
  • Ortswechsel, veränderte Routinen 
  • zu wenig Bewegung 
  • Schmerzen 
  • Medikamente 
 Gewisse Medikamente beeinträchtigen bei Langzeitgaben die Magenschleimhaut bzw. deren Regenerationsfähigkeit. 

Magengeschwüre bei Pferden - Anzeichen häufig subtil 

Viele betroffene Pferde zeigen keine eindeutigen Symptome und der Besitzer denkt nicht gleich an ein Magengeschwür beim Pferd. Einige Heimtückische Verhaltensweisen, wie Gurtenzwang, Berührungsempfindlichkeit oder Schweifschlagen beim Sattel könnten Anzeichen für eine Magenproblematik sein. Auch zeigt sich ein Magengeschwür beim Pferd oft durch schwerfuttrigkeit oder ein Durchscheinen der Rippen obwohl der Bauch kugelrund/aufgebläht ist. 
Unsere Empfehlung ist daher – statt Rätselraten hole dir Gewissheit. Lass eine Gastroskopie bei deinem Pferd machen, dazu musst du auch nicht zwingend in die Klinik. Nur mit einer Diagnose kann dein Tierarzt auch sehen ob und welche Medikamente dein Pferd vielleicht benötigt – denn je nach Lage des Magengeschwürs beim Pferd und Schweregrad sind unterschiedliche Therapien angesagt! Herumexperimentieren mit Futtermitteln und Zusätzen reicht selten aus und führt nicht alleine zum gewünschten Ergebnis. 

Typische versteckte Hinweise für Magengeschwüre bei Pferden

  • Schwerfuttrige Pferd 
  • stumpfes Fell
  • erhalt der Muskulatur schwank/ fällt schwer 
  • Pferd zeigt Rippen trotz ausreichend Futter und Entwurmung 
  • verspannt und/oder "faul" beim Arbeiten
  • Gurten zwang, Berührungsempfindlichkeit am Bauch, Sattelzwang
  • Kotwasser 
  • Holzbeißen (bei ausreichend Raufutter) 
  • Koppen 
Selbstverständlich können diese Dinge auch andere Gründe haben, aber bevor man beginnt das Pferd mit diversen Mittelchen aufzupäppeln, lohnt es sich das Futter und Haltungsmanagement (Raufuttergaben, Fresspausen sowie Stressfaktoren) näher unter die Lupe zu nehmen und sich hierzu mit seinem Tierarzt auszutauschen. Gerade wenn die Magenproblematik noch nicht voll ausgereift ist, kann durch eine Veränderung der Fütterung und Haltung enorm viel erreicht werden. 

Typische offensichtliche Hinweise für Magengeschwüre bei Pferden

  • Pferd gähnt und flehmt vor allem beim Fressen häufig 
  • Pferde beginnen gierig ihr Kraftfutter zu fressen, hören dann aber mitten drin auf
  •  Unwillen beim Satteln und Gurten 
  • ‘Unrittig’
  • ‘Unmotiviert’, ‘Traurig/Depressiv’ im Verhalten 
  • Latente, immer wiederkehrende leichte Koliken 
  • Fohlen liegen z. B. häufig am Rücken 

Magengeschwüre Pferd: Futtermanagement

  • Ausreichende Menge an Raufutter, möglichst geringe Fresspausen (unter 4h) 
  • Ruhe beim Fressen & in der Herde, gegeben Falls Pferde zur Fütterung trennen Kraftfutter nach der Raufutterration geben 
  • Auf hohe Kraftfuttermengen generell verzichten: am besten verträglich ist Hafer, andere Getreide aufgrund der geringen Stärke Verdaulichkeit (Mais, Gerste) gänzlich verzichten 
  • Getreideration in möglichst viele kleinere Portionen aufteilen 
  • Alternativ: entmelassierte Rübenschnitzel sind ein magenschonender Ersatz bei reiner dickdarmverdaulicher Rohfaser (Pektin) und können anstelle von Hafer oder Müslis gegeben werden. Pektin ist häufig Bestandteil von Magenschutzmitteln. ergänzend Saatenfütterung zur kalorischen Aufwertung der Ration 
  •  Calapo Magen Ferment
  • Calapo Quality Mash

Magenschonende Fütterung, wenn bereits Probleme vorliegen: 

  • Ausreichend Raufutter: am besten feinere und genügend lange (min. 8cm!) Strukturfaser, nicht zu grobes Heu füttern. 
  • Netzfütterung fördert das Einspeicheln, Speichel ist ein wichtiger Säurepuffer. 
  • Keine Fresspausen: Pferde sollen freien Zugang zu gutem Heu haben. 
  • Vor dem Reiten immer Raufutter zur Verfügung stellen
  • Sinnvoll ist es auch vor dem Reiten eine kleine Portion unmelassierter Rübenschnitzel + Magen Mash (aus Einzelkomponenten Weizenkleie, Leinsamen, Quetschhafer) und Magen Tee zur Verfügung zu stellen, ebenfalls als Puffer. 
  • Wenn Hafer, dann in kleinen Portionen
  • Unbedingt die Magen- Darmflora aufbauen, die durch Säureblocker und die gestörte Verdauung generell in Mitleidenschaft gezogen ist – z. B. mit Calapo Magen Ferment. 
  • Versorgung mit hochwertigem Mineralfutter, dabei auf den Zinkgehalt achten (z. B. Calapo Aufbaumineral Plus)
  •  Stressmanagement beim Füttern besonders beachten! (Pferd soll ausschließlich in Ruhe Fressen dürfen, immer) 
  • Ergänzung mit Antioxidantien und Lecithin .

Mash TIPP bei Magengeschwüre beim Pferd

Das traditionelle Mash war immer ein Rekonvaleszenz Futter und findet auch heute noch hierfür eine sinnvolle Anwendung. Gerade für Pferde mit Magenproblemen hat sich die Fütterung eines hochwertigen Mashes aus hochwertigen Einzelkomponenten bewährt.
ENTWEDER 150g Calapo Quality Mash mit 500 ml warmen Wasser/ Magen Tee + Calapo Magen Ferment
ODER Selbstgemacht: 1 Portion (Großpferd) braucht 
  • 50g Weizenkleie (entstaubt) 
  • 50g entmelassierte Rübenschnitzel 
  • 20g Leinsamen 
  • 20g Quetschhafer oder Haferflocken 
  • + 500 ml waren Wasser/ Magen Tee + Calapo Magenferment
Bei weitren Fragen zu Fütterung bei Pferden mit Magengeschwüren kannst du dich gerne bei unserer kostenlosen Futterberatung anmelden. 

Zugehörige Produkte

CALAPO SCHUTZENGERL ANTIOXIDANTIEN für Pferde
Vitamin E für Pferde mit Vitamin C, Lecithin, Omega 3 und Hagebutte – CALAPO ANTIOXI SCHUTZENGERL CALAPO ANTIOXI SCHUTZENGERL ist eine einzigartige Formel aus wichtigen Antioxidantien wie Vitamin E für Pferde und Vitamin C eingebettet in 20% Hagebuttenpulver und Omega 3 reicher stabilisierter Vollfettleinsaat ergänzt mit Lecithin aus Sonnenblumenkernen. Die sojafreie Formel versorgt dein Pferd mit wichtigen Antioxidantien in Kombination mit  Vitalstoffen zur Unterstützung des Zellschutzes, der Abwehrkräfte und zur Regeneration. Gerade Sportpferde oder ältere Pferde, aber auch Pferde mit sensiblem Magen, Problemen im Bewegungsapparat oder steifer Muskulatur profitieren von der zusätzlichen Ergänzung mit Vitamin E für Pferde, Vitamin C, Lecithin und Omega 3 Fettsäuren.Wichtig zum Zellschutz für Pferde bei Training, Stress oder RekonvaleszenzWichtig für die LeberfunktionenVitamin C zur Unterstützung der AbwehrkräfteSenioren mit erhöhtem Bedarf an Vitamin E für Pferde und Vitamin CLecithin unterstützt Magen & Zellmembranen  In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen rund um das Thema gesunde Pferdefütterung, etwa in diesen Artikeln.. Zellschutz für Tiere: Vitamin E, C & Lecithin Seniorenpferde – richtig füttern Salz & Elektrolyte für Pferde Wir beraten dich sehr gerne zu allen Themen rund um die Pferdefütterung, ganz individuell und kostenlos! Hier geht’s zur Futterberatung. Zum Thema: Erfahre hier noch mehr zu Antioxidantien bei Pferden wie Vitamin E für Pferde. Namen und Bezeichnungen von Pflanzen variieren regional darum kannst du hier im CALAPO Pflanzenlexikon nachschlagen. Fütterungsempfehlung Fütterungsempfehlung: je 100 kg Körpergewicht 5 – 10g täglich Kühl und trocken lagern Zusammensetzung: Leinsaat, Hagebuttenpulver Inhaltstoffe:  13,8% Rohöle und -fette, 12% Rohprotein, 6,7% Rohfaser, 5,5% Rohasche, 0,2% Natrium Zusatzstoffe je kg: ernährungsphysiologische: Vitamin C (L-Ascorbinsäure 3a300) 60000mg, Vitamin E all-rac-alpha- Tocopherylacetat (3a700) 50000mg technologische: Sonnenblumen Lecithin (GVO-frei) (1c322i) 40000mg, Kieselgur (E551c) 12500mg

Inhalt: 700 Gramm (5,39 €* / 100 Gramm)

37,72 €*
CALAPO HORSE MAGEN FERMENT für Pferde
Die vielfältige Mischung aus 52 Kräutern, Obst und Gemüse. In einem mehrstufigen Fermentationsverfahren werden die Pflanzen in Rohkostqualität schonend haltbar gemacht und liegen in leicht verdaulicher Form vor. CALAPO HORSE MAGEN FERMENT ist zur Ergänzung der Grundfutterration konzipiert. Der fermentierte Pflanzenmix wurde speziell abgestimmt, um die Verdauung sensibler Pferde in Zeiten besonderer Belastung  (z. B.: Stress, Fellwechsel, Ortswechel, intensives Training) unterstützen zu können. Die im Produkt enthaltene Kamille ist für ihre beruhigende Wirkung seit langem bekannt. CALAPO HORSE MAGEN FERMENT wird auch von mäkeligen Pferden sehr gerne gefressen und ist für alle Pferde vom Fohlen bis zum Senior geeignet. Verabreichen Sie CALAPO HORSE MAGEN FERMENT zur Unterstützung für 4 bis 12 Wochen. Empfohlene Karenz vor Wettkämpfen: 48 h. Was ist Fermentation? Die Fermentation ist ein traditionelles Verfahren, mit dem Menschen Lebensmittel seit Jahrtausenden auf völlig natürliche Art und Weise haltbar machen. Früher wurde beispielsweise so Sauergemüse hergestellt, welches im Winter die Versorgung mit Vitaminen und Rohkost sicherstellte. Die Vitalstoffe bleiben ungeachtet der Haltbarmachung intakt. Überdies entstehen im Fermentationsprozess selbst wertvolle Vitamine, Enzyme und Antioxidantien. Die Mikroorgansimen benötigen und verbrauchen im Fermentationsvorgang die enthaltenen Kohlehydrate. Sensibler Magen beim Pferd - weiterführende Infos In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen, zu Themen wie du Pferde mit Magengeschwür richtig fütterst oder auch zu Magenkräuter für Pferde. Für Pferde mit Magengeschwür oder sensiblen Magen können Magenkräuter aus fermentierten Säften Gutes tun und unterstützen. Zum Beispiel mit diesen Artikeln: Magenprobleme beim Pferd erkennen und vorbeugen. Immunsystem: Der innere Schutzschild deines Pferdes Willst du z.B. Magenkräuter für Pferde nachschlagen: Namen und Bezeichnungen von Pflanzen variieren regional, darum kannst du im Pflanzenlexikon oder hier nachlesen www.pflanzen-lexikon.com/ Zusammensetzung: Pflanzensaft (Apfel, Topinambur, Kürbis, Ronen, Karotte, Kamille (3%), Banane, Zitronen, Mangold, Granatapfel, Eibisch, Brennnessel, Himbeerblätter, Melisse, Ringelblume, Papayablatt, Bockshornklee, Lavendel, Sanddorn, Ulmenrinde, Brombeerblätter, Liebstöckel, Isländisch Moos, Süßholz, Lindenblüte, Schafgarbe, Salbei, Holunderblüten, Sonnenhut, Fenchel Spitzwegerich, Haselnussblätter, Tausendgüldenkraut, Passionsblume, Pfefferminze, Löwenzahn, Rosmarin, Kardamomsamen, Thymian, Ingwer , Himbeeren, Weidenblätter, Krallendorn, Klette, Iriswurzel, Nelken, Beeren des gem. Wacholder, Mariendistel, Weidenrinde, Walnussblätter, Eichenrinde, Weihrauch) Analytische Bestandteile: Wasser 99%, Rohprotein 0,1%, Rohfett 0%, Rohfaser 0%, Rohasche 0,1%, Zucker 0% Vor Gebrauch schütteln. das Magengeschwür deines Pferdes ruft ;) Lagerung ungeöffnet: vor Wärme geschützt und dunkel lagern Lagerung geöffnet: gut verschlossen, vor Wärme geschützt und dunkel lagern Fütterungsempfehlung: je 100 kg Körpergewicht 10 -30 ml täglich Empfohlene Karenz vor Wettkämpfen: 48 h Abfüllmengen: 1000 ml

Ab 9,71 €*
CALAPO QUALITY MASH für Pferde
Luise Wessely, CALAPO QUALITY MASH für Pferde und CALAPO HORSE ROBUST FERMENT Luises 'heißer' Tipp in der Winterzeit: Mash für Pferde, wie sie das Mash zubereitet und anwendet. CALAPO QUALITY MASH für dein Pferd Das Qualitäts-Mash dient der Verdauung und der Unterstützung von 'langsamer Energie'. Deshalb hat CALAPO dieses hochwertige Mash für Pferde mit 42 % Ölsaatenanteil, ohne Zusatzstoffe kreiert. CALAPO QUALITY MASH ist ein hochwertiges Mash angelehnt an die traditionelle Rezeptur, aufgewertet mit einem hohen Ölsaaten Anteil . Ein Mash ist ein hilfreiches Mischfuttermittel für Pferde, das vorwiegend zur Ergänzung der Ration oder aber unter besonderen Umständen gerne gefüttert wird. Wir setzen auf hochwertige Einzelfutterkomponenten mit wertvollen ernährungsphysiologischen Eigenschaften, die von uns händisch verwogen und abgefüllt werden. Das CALAPO QUALITY MASH für Pferde ist bewusst frei von Kräutern und Zusatzstoffen, damit sie das CALAPO QUALITY MASH für Pferde als Basis zur Ergänzung mit den von Ihnen gewünschten Zusätzen nutzen können - ideal auch zur Verabreichung aller flüssigen CALAPO FERMENTE oder Vermischung von Zusätzen wie alle CALAPO MINERALFUTTER. Mash füttern, Pferde Fütterung - weiterführende Infos Pferde mit einem hochwertigen Mash zu füttern ist oft sinnvoll. Ob als Belohnung, Aufbaufutter oder wenn man unterwegs ist. CALAPO QUALITY MASH für Pferde wird von uns nach ganz traditioneller Rezeptur von Hand gemischt. Es enthält 42% Ölsaaten ist reich an langsamer Energie und gleichzeitig stärkearm. Wir beraten dich sehr gerne zu allen Themen rund um die Pferdefütterung, ganz individuell und kostenlos! Hier geht's zur Futterberatung. Für magenempfindliche Pferde Für schwerfuttrige Pferde Für ein glänzendes Fell Zeiten erhöhter Belastung & Training Hochwertige & langsame Energie durch hohen Ölsaaten und geringen Stärkeanteil Mash für dein Pferd als schmackhafte Basis zum ‚Verstecken‘ von Zusatz- und Ergänzungsfuttermitteln für heikle Pferde Ohne Zusatzstoffe Nicht vitaminisiert, kann zu jeder Ration ergänzt werden Zur Förderung der Flüssigkeitsaufnahme In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen rund um das Thema gesunde Pferdefütterung und Darmflora beim Pferd, etwa in diesen Artikeln: Mash Pferden füttern – Sinn oder Unsinn? Pferde, fit durch den Fellwechsel Warum Raufutter gerade im Winter so wichtig ist Zum Thema Fermente: Erfahre hier mehr zur Fermentation. Nachschlagen: Namen und Bezeichnungen von Pflanzen variieren regional, darum kannst du im Pflanzenlexikon oder hier nachlesen www.pflanzen-lexikon.com/ CALAPO QUALITY MASH - unsere Zusammenstellung und warum Leinsamen (30%): Wird von uns als ganze Frucht eingesetzt. Der Leinsamen ist eine Ölfrucht mit einem hohen Omega 3 Fettsäurenanteil (60%) und enthält hochwertige Aminosäuren und Ballaststoffe, die ebenso wie die enthaltenen Schleimstoffe eine verdauungsfördernde Wirkung im Darm entfalten. Weizenkleie (30%): als Weizenkleie bezeichnet man die Rückstände der harten Bestandteile des Getreides, also Schalen und Keimlinge, die nach dem mahlen von Weizen übrig bleiben. Wir verwenden ausschließlich entstaubte Kleie in Lebensmittelqualität, die von Mehlresten befreit wurden. Die Kleie hat zu Unrecht einen schlechten Ruf in der Pferdefütterung erhalten, was auf exzessive Kleiefütterung im 19. Jahrhundert zurückzuführen ist. Tatsächlich ist sie reich an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen (Vitamin B1, B2, B3, B6, Magnesium, Phosphor) und Rohfaser (Cellulose, Hemicellulose und Pektin) und eine wertvolle Ergänzung in der Futterration. Hafer (20%): Der Hafer ist aufgrund seiner Eigenschaften wie der guten Verdaulichkeit im Mash für Pferde ein bewährtes Mittel, hat aber aufgrund der enthaltenen Schleim- und Ballaststoffe verdauungsfördernde Eigenschaften, die er bereits in kleinen Mengen entfalten kann. Da gequetschter Hafer besser ausschleimt, aber nur bedingt lagerfähig ist, wurde der von uns verwendete Hafer schonend thermisch stabilisert, um die hygienische Reinheit zu erhalten, ohne die Inhaltstoffe zu zerstören. Sonnenblumenkerne (12 %): Die Samen der Sonnenblume stecken voller ungesättigter Fettsäuren Mengen-, Spurenelementen und Vitaminen und weisen einen hohen Rohfasergehalt auf. Entmelassierte Rübenschnitzel (7%): Rübenschnitzel sind der zuckerbefreite Rest der Zuckerrübe und besteht aus rein dickdarmverdaulichem Pektin. Insbesondere Pferde mit empfindlichem Magen profitieren von dem pektinhältigen Futtermittel. Die verwendeten Rübenschnitzel in unseren Mash für Pferde verfügen über einen Restzuckergehalt von 7%. Naturreines Quellsalz (1%): Das von uns verwendete portugiesische Quellsalz ist ein 100% naturbelassenes kristallines Steinsalz (aus einer natürlichen Artesischen Solequelle), das frei von künstlichen Jod und Flour Zusätzen oder Geschmacksverstärkern ist. Es wird von Hand geerntet und ist nicht raffiniert oder industriell aufbereitet. Genau das pefekte Tüpche auf den "i", bei unserem Mash für Pferde. Quellsalz ist ein reines Kristallsalz in hochwertigster Form. CALAPO QUALITY MASH - Zubereitung 250g Mash für Pferde mit 1l heißem Wasser aufgießen und 20 Minuten ziehen lassen. Selbstverständlich kannst du hier deine CALAPO DARMFIT und CALAPO FERMENT Produkte, sowie andere verwendete Zusatzfuttermittel beimischen. Es empfiehlt sich das Mash für Pferde langsam über 3 Wochen anzufüttern und dann mindestens 4 Mal pro Woche zu füttern, um den Pferdedarm nicht immer wieder mit einem neuen Futtermittel zu ‚konfrontieren‘. Zusammensetzung CALAPO QUALITY MASH Leinsamen (30%), Weizenkleie in entstaubter Drogeriequalität (30%), stabilisierter Quetschhafer (20%), Sonnenblumenkerne (12%), entmelassierte Rübenschnitzel (7%), Bergsalz  (1%). Analytische Bestandteile (je kg Trockenmasse): 17,7 % verd. Rohprotein, 22,3 % Rohfett, 12,2% Rohfaser, 6% Rohasche, 13,4% Stärke, 4,4% Zucker Mengenelemente (je kg): 0,23% Calcium, 0,7% Phosphor, 0,4% Magnesium, 8,7% Kalium, 0,4% Natrium, Spurenelemente (mg/kg): 2687,1 mg Eisen, 83,3 mg Mn, 58,4 mg Zink, 10,8 mg Kupfer Lagerung des Mash für Pferd: Kühl & trocken lagern Füllgewichte: 5 kg (im Kübel), 15 kg (im Sack)

Inhalt: 5000 Gramm (0,78 €* / 100 Gramm)

38,86 €*