Kostenloser Versand ab 30€ (AT)/50€ (DE)
Versand innerhalb von 24h
Die Darmspezialisten - Nachhaltig, Österreichisch
Bequem einkaufen - 24/7
Hotline +43 720 30 40 90

Zuchtstuten - Futter & Haltung

Stute mit Fohlen

Die Fütterung und Haltung von Zuchtstuten ist nicht nur für Züchter wichtig, den Züchten ist eine Leidenschaft. Manchmal gerade zu sprichwörtlich - viel Arbeit und Liebe steckt der Züchter in die Aufzucht eines Fohlens. Fütterung und Haltung der Zuchtstute spielt eine entscheidende, erfolgsbestimmende Rolle.

Zuchtstuten: Fütterung und Haltung Erfolgs-entscheidend

Da wir seit vielen Jahren mit der Haltung und Aufzucht von Stuten, Fohlen und Jungpferden beschäftigt sind, haben wir uns hierzu ein paar Gedanken gemacht. Beim Züchten sollte man möglichst wenig dem Zufall überlassen – vor allem dort, wo man es zu 100% in der Hand hat: bei Haltung und Fütterung seiner Zuchtstute und Jungpferde. Dazu gehört bereits die Vorbereitung der Zuchtstute auf die nächste Besamung und Trächtigkeit ab. Eine alte Züchterregel besagt, dass die Zuchtstute bereits in (optimaler körperlicher) Zuchtkondition zur Belegung/Besamung gehen soll. Nur eine körperlich fitte Stute, wird einen guten Zyklus aufweisen und in der Lage sein, ihre Energie optimal in der Trächtigkeit umzusetzen. Folgende Aspekte sind zu berücksichtigen:


Fütterung von Zuchtstuten

Absolutes Muss ist die ausreichende Versorgung mit gutem Raufutter (Heu), am besten 24 Stunden am Tag, mit freiem Zugang. Selbstverständlich auch im Sommer, wenn die Weiden knapp werden. Die Versorgung mit Kraftfutter wird an Rasse und Verbrauch angepasst. Eine Zuchtstute, die kein Fohlen bei Fuß hat, hat ab dem 6. Trächtigkeitsmonat einen erhöhten Nähr- und Vitalstoffbedarf. Ab dem letzten Drittel der Trächtigkeit steigert sich dieser nochmals, da hier das Fohlen am meisten an Gewicht zulegt. Ein besonderes Gewicht haben die Aminosäuren (v.a. Lysin, Methionin und Threonin) – die Zuchtstute braucht hochwertiges Protein für das Fohlen während der Trächtigkeit und in den ersten Monaten der Laktation.


Eine Zuchtstute braucht hochwertige Nährstoffe

Die Futterzusammensetzung soll qualitativ hochwertig und auf den Bedarf abgestimmt sein. Der Stoffwechsel der Stute gleicht während der Trächtigkeit einem Kraftwerk, das aufgenommene Nährstoffe optimal umsetzen muss – da sollten Stoffwechsel-belastende Futterkomponenten vermieden werden. Idealerweise keine Fertigfuttermischungen sondern eine angepasste Ration, frei von chemischen Zusätzen, schwerverdaulichen Getreidesorten, Noxen oder Zucker, in guter Qualität und mit hochwertiger Mineralisierung ergänzt. Eine sortenreiche Weide bietet die beste Futtergrundlage. Leider steht diese nicht jedem Pferdehalter (ausreichend) zur Verfügung. Somit ist die Zusammensetzung und Qualität des Heus zu beachten. Leicht verdaulicher Hafer und auch Quetschgerste sind hochwertige und nährstoffreiche Krippenfuttermittel für Zuchtstuten. Wer im Winter bemerkt, dass seine Stuten trotz ausreichender Heufütterung und Ergänzung mit Hafer/Gerste ihr Gewicht nicht halten, kann mit entmelassierten Rübenschnitzel und Luzerne die Raufutterration aufwerten. Rübenfasern sind rein dickdarmverdauliche Rohfaser und haben einen guten Gehalt an Lysin – sie stellen eine sinnvolle Ergänzung dar, da sie den Stoffwechsel nicht mit Stärke belasten. Im Detail sollte aber nicht blind eine Mineralstoffmischung zugefüttert werden, ohne eine Grundanalyse des Grundfutters erstellt zu haben. In den Zeiten, in der nicht die Weide, Kräuter und Gehölze zur Verfügung stehen, können diese über Kräutermischungen oder flüssige Extrakte wie Calapo Fermente (Darmfit Horse) und auch Zweige ergänzt werden. Prinzipiell ist auf einen gut funktionierenden Stoffwechsel zu achten, der sich im Gesamtbild des Pferdes, des Kots und der Futterverwertung widerspiegelt. Bei Unklarheiten oder Unsicherheiten ist es sehr sinnvoll ein Blutbild durch den Tierarzt erstellen und eine Fütterungsberatung vornehmen zu lassen. Eine Zuchtstute mit einem guten Immunsystem und intakter Verdauung ist resistenter gegen Keime und Parasiten. Gerade während der Trächtigkeit gilt es zu bedenken, dass der Einsatz von Medikamenten sehr beschränkt ist. Es ist besser, wenn sie gar nicht benötigt werden.

Fütterung einer Zuchtstute: Wasser

Oft wird das Wasser vergessen. Der Zugang zu gutem, frischen Wasser ist sehr wichtig. Trächtige Zuchtstuten oder jene in der Laktation hat einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf. Die Qualität des Wassers sollte (wenn es nicht aus der Ortsleitung kommt) regelmäßig geprüft werden, da sich in Brunnengewässern häufig Keime oder Rückstände aus Düngemitteln etc. befinden können. Auch für die Zusammenstellung des Futters ist eine Wasseranalyse oft aufschlussreich. Es sollten, falls Gefäße zum Tränken benutzt werden, möglichst lebensmittelechte Behältnisse zum Einsatz kommen, die auch regelmäßig gereinigt werden.

Die Zuchtstute im letzten Drittel

Eine Zuchtstute im letzten Trächtigkeitsdrittel und in den ersten drei Monaten der Laktationszeit hat einen erhöhten Eiweißbedarf. In der Literatur sind Mengen von bis zu 1kg Protein am Tag angegeben. Generell ist aber die Qualität der Aminosäuren wichtiger als die Quantität. Ein Ergänzungsfutter mit hohem Lysin- und Methionin Gehalt (Calapo Zuchtmineral PlusCalapo Amino 3 Helden) und Saaten wie Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder Hanfnüsse nehmen dabei einen sinnvollen Stellenwert als Aminosäuren Quellen ein. Sorgt man gleichzeitig für eine ausreichende Versorgung mit Spurenelementen und Vitaminen, kann an der Eiweißmenge gespart werden. Dies wiederum entlastet den Entgiftungsstoffwechsel der Zuchtstute. Prinzipiell spielen Beta-Carotin (Grünfutter) und Zink eine wichtige Rolle bei der Ausbildung der Fruchtbarkeitshormone, sowie Vitamin E, D und essentielle Fettsäuren. Besonders zu achten ist auf eine ausreichende Calciumversorgung. Das veränderte Zink-Kupferverhältnis für trächtige Stuten ist ebenso besonders bedeutsam. Kupfer spielt bei der Ausbildung des Skeletts des Fohlens eine große Rolle und der Fötus legt bereits seinen Kupferspeicher für die Zukunft im Mutterleib an.

Haltung von Zuchtstuten: eine Herde sollte es sein

In der natürlichen Form der Stutenherde fühlen sich Zuchtstuten am wohlsten und sicher aufgehoben. Sie teilen sich Aufgaben in der Fohlenaufzucht, so wird vor allem die erfahrene Stute gerne ihren Nachwuchs den jüngeren oder ganz alten Tanten überlassen, die gerade kein Fohlen bei Fuß haben. Aus unsere Sicht ist hier ein Offenlaufstall mit genügend Platz für Ruhebereiche, viel (natürliches) Licht und Zugang zu weitläufigen Auslaufmöglichkeiten, die idealerweise unterschiedliche Geländeformationen aufweisen, ideal. Zum abfohlen muss die Stute in die vorgesehene Abfohlbox einziehen und zwar bereits mehrere Wochen vor der Geburt. Stuten brauchen unbedingt viel (Sonnen)licht, damit ihre Hormone in Schwung kommen. Umwelt- und Klimareize trainieren den Körper und das Immunsystem der Pferdekinder in idealer Weise. Unterschiedliche Böden (vor allem auch harte!) sorgen für gute Hufe, ein starkes Knochengerüst sowie Trittfestigkeit, Hänge und ausreichend gerade Flächen in Kombination entwickeln Motorik und Muskulatur.


Gemütszustand der Zuchtstute

Eine Zuchtstute soll seelisch ausgeglichen sein, wenn Sie in die Trächtigkeit hineingeht. D.h. aus der Hektik des Arbeitsalltages (als Sport- oder Arbeitspferd) gelöst. Idealerweise ist sie bereits in eine Herde mit anderen Zuchtstuten integriert, im Offenlaufstall oder zumindest ganztägigem Weidegang. Die Haltung abseits von großem Tumult (Reitstall etc.) ist von Vorteil, da Stuten und Fohlen in einer ruhigen, naturbelassenen Umgebung mit viel Platz zur freien Bewegung am besten gedeihen. Auch ist die Zusammensetzung der Herde zu bedenken, wenn diese nicht ideal ist, steht die Stute unter Stress. Auch ist es nicht ideal, wenn die Herde sich ständig verändert. Generell heißt es Stress vermeiden – täglicher Koppelgang, genügend Fressplätze, Sonnenlicht vorhanden sind und auch die Zufütterung so gestalten wird, dass alle ihre Ration bekommen: wer keine Boxenhaltung hat kann die Pferde zum Fressen anbinden, wir benutzen dazu gerne Futterkübel, die wie Hafersäcke umgehängt werden, da so jede Zuchtstute das auf sie abgestimmte Futter bekommen kann.


Körperliche Fitness bei Zuchtstuten

Die Zuchtstute muss bei guter körperlicher Kondition sein. Wenn sie die Möglichkeit hat, sich den ganzen Tag auf einem entsprechend großen Auslauf in der Gruppe zu bewegen, so ist dies ideal. Leichte Arbeit, die vor allem keine psychische Belastung darstellt ist von Vorteil, aber kein Muss. Dem Bewegungsdrang kann durch ganztägigen Auslauf Rechnung getragen werden. War die Stute vorher in intensiven Training, so ist darauf zu achten, dass sie auch sorgfältig abtrainiert wurde. Häufig sehen wir, dass Leistungsstuten gegen Ende der Trächtigkeit und in der Laktationszeit einen erhöhten Kalorienbedarf haben, dies zeigt, wie individuell die Pferdefütterung ist, auch innerhalb der Rassen.


Entwurmung von Zuchtstuten

Es ist wichtig, dass die Zuchtstuten und Fohlen regelmäßig entwurmt werden – hier wird der Tierarzt eng einbezogen. Für Stuten im fixen Herdenverband eignet sich auch das System der selektiven Entwurmung, da hier gezielt das Problem an den Hörnern gepackt wird. Bei Fohlen ist eine engmaschige Entwurmung lebenswichtig, zu beachten sind die hohen Resistenzen gegen gängige Wirkstoffe wie zB Ivermectin, gerade bei Jungpferdebeständen! Informationen zur selektiven Entwurmung gibt es hier.


Zugehörige Produkte

Tipp
CALAPO HORSE DARMFIT für Pferde
CALAPO HORSE DARMFIT ist ein fermentierter Pflanzensaft aus 35 Pflanzen - Kräutern, Obst und Gemüse  zur Unterstützung der Verdauung beim Pferd. Für CALAPO HORSE DARMFIT werden die frischen und getrockneten Kräuter sowie frisches Obst und Gemüse behutsam von Hand verarbeitet und fermentiert. Dabei entsteht ein fruchtig, säuerlich schmeckender Pflanzensaft. Fördert die Verdauung und stabilisiert die Darmflora  Zur Unterstützung Futterverwertung  Ideal auch bei Stress sowie erhöhter Belastung oder Unregelmäßigkeiten in der Verdauung Hilfestellung beim Fellwechsel, zum Aufbau und für alte Pferde Sehr gut verträglich, da rein natürliche Inhaltsstoffe Auch für sensible, mäkelige und alte Pferde geeignet Umweltfreundlich verpackt in der praktischen BAG IN THE BOX (ab 5l)So öffnest du die Bag in the Box  Was ist Fermentation? Fermentation ist ein traditionelles Verfahren, mit dem Menschen Lebensmittel seit Jahrtausenden auf völlig natürliche Art und Weise haltbar machen. Früher stellte man beispielsweise Sauergemüse her, um auch im Winter mit Vitaminen und Rohkost versorgt zu sein. Die Vitalstoffe bleiben ungeachtet der Haltbarmachung intakt. Überdies entstehen im Fermentationsprozess selbst wertvolle Vitamine, Enzyme und Antioxidantien. In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen rund um das Thema gesunde Pferdefütterung, Darm aufbauen bei Pferden und Darmsanierung beim Pferd, etwa in diesen Artikeln… Wie funktioniert das Immunsystem beim Pferd?Warum Raufutter gerade im Winter so wichtig ist? Fermentiertes-Altes Verfahren neu entdeckt Wir beraten dich sehr gerne zu allen Themen rund um die Pferdefütterung, ganz individuell und kostenlos! Hier geht's zur Futterberatung.  Zusammensetzung: Pflanzensaft (Karotte, Mangold, Kürbis, Äpfel, Bananen, Brennnessel, Topinambur, Eibisch, Himbeeren, Himbeerblätter, Ingwer, Klette, Lavendel, Liebstöckel, Linde, Löwenzahn, Melisse, Mariendistel, Pfefferminze, Ringelblume, Rosmarin, Ronen, Salbei, Schwarzkümmel, Sonnenhut, Spitzwegerich, Thymian, Tausendgüldenkraut, Zitronen, Weidenblätter, Weidenrinde, Walnussblätter, Eichengrün, Eichenfrüchte, Haselnussblüten und -blätter) Saccharomyces cerevisiae Analytische Bestandteile: Feuchtegehalt 99%. Rohprotein 0,1%. Rohfett 0%, Rohfaser 0%, Rohasche 0,1%, Zucker 0% Fütterungsempfehlung: je 100 kg Körpergewicht 10 – 20 ml täglichLagerung ungeöffnet: vor Wärme geschützt und dunkel lagernLagerung geöffnet: gut verschlossen, gekühlt und dunkel lagernVor Gebrauch gut schütteln, für den Darm deines Pferdes :)!Empfohlene Karenz vor Wettkämpfen: 48 hAbfüllmengen: 1000 ml, 5000ml, 10000ml

Ab 17,50 €*
CALAPO AMINO 3 HELDEN für Pferde
Essentielle Aminosäuren für Pferde: CALAPO AMINO 3 HELDEN Essenzielle Aminosäuren: L-Lysin, Methionin und Threonin sind notwendig für den Muskelaufbau, Haare oder Hufhorn, Immunabwehr und viele weitere Körper-Prozesse können nicht selbst vom Organismus hergestellt werden CALAPO Amino '3 HELDEN' versorgt dein Pferd mit den drei für das Pferd wichtigsten essentiellen Aminosäuren L-Lysin, Methionin und Threonin. Essentielle Aminosäuren sind Grundbausteine von Eiweiß, also Proteine. Pferde können die meisten Aminosäuren selbst bilden, das heißt aus dem Futter selbst herstellen bzw. umwandeln. Einige dieser Aminosäuren allerdings müssen sie direkt über das Futter aufnehmen, um den Bedarf zu decken. Diese nennt man essentielle Aminosäuren für Pferde. Noch dazu sind diese enorm wichtig, da sie „erstlimitierend“ sind. Ist eine dieser drei essentiellen Aminosäuren nicht ausreichend verfügbar, können u.a. auch andere Aminosäuren nicht ausreichend verstoffwechselt bzw. hergestellt werden (z.B aus Kohlenhydraten). Und gerade bei L-Lysin, Methionin und Threonin kommt es immer wieder fütterungsbedingt zu Engpässen. Speziell bei der Fütterung von Fohlen ist es wichtig auf die ausreichende Deckung mit den essentiellen Aminosäuren zu achten, da hier vor allem L-Lysin und Methionin als besonders 'erstlimitierend' gelten. Der Pferdekörper benötigt Proteine für den Muskelaufbau (L-Lysin, Methionin und Threonin), zur Bildung von Haaren oder Hufhorn und für viele weitere Körperfunktionen. Essentielle Aminosäuren für Pferde sind auch für die Bildung der Botenstoffe im Gehirn und im Nervensystem nötig, ebenso für die Zellregeneration im ganzen Körper, dem Aufbau von Bindegewebe und Knochen oder der Herstellung von Stutenmilch. Damit sind essentielle Aminosäuren für Pferde eben genau das für alle Zellprozesse im Körper: essentiell! CALAPO steht für natürliche Pflege von innen und außen. Wir vertreten mit großer Leidenschaft das Motto „Du bist was du isst!“ Wirf doch auch einen Blick auf unsere CALAPO Pflegeprodukte. In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen rund um das Thema gesunde Pferdefütterung, Darmflora beim Pferd oder auch essentielle Aminosäuren für Pferde. Wie etwa in diesen Artikeln… Pferde Fellwechsel 101: Was du wissen musst.Fermentiertes-Altes Verfahren neu entdeckt Wir beraten dich sehr gerne zu allen Themen rund um die Pferdefütterung. Ganz individuell und kostenlos! Hier geht’s zur kostenlosen Futterberatung für Pferde. Fütterungsempfehlung CALAPO Amino '3 Helden' Täglich 5 g pro 100 kg Körpergewicht essentielle Aminosäuren für Pferde Ein 100kg Pferd benötigt 5g pro Tag Ein 300kg Pferd benötigt 15g pro Tag Ein 500g Pferd benötigt 25g pro Tag Pferden mit stark erhöhtem Bedarf an essentiellen Aminosäuren kann täglich bis zu 10g pro 100kg Körpergewicht gefüttert werden Analytische Bestandteile: 78,5% Rohprotein, 40% Lysin, 23% Threonin, 23% Methionin, 10,7% Rohasche, 0,05% Rohöle und -fette, 0,05% Rohfaser, 0,05% Natrium Zusammensetzung: Natriumchlorid, Calciumcarbonat Füllmenge: 800g oder 2kg Für jene die es genau wissen möchten ? Pferde richtig füttern (Fresszeiten, Futtermittel, Zusatzfutter, Ration, ……)

Varianten ab 33,93 €*
74,65 €*
CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS für Pferde
Zuchtmineralfutter für Pferde mit hoch verfügbaren Vitalstoffen bereits ab 70 Cent pro Tag (3 kg Kübel, 400 kg Pferd). Das Zucht Mineralfutter für Pferde: CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS für Zuchtstuten, weil ein erhöhter Mikronährstoffbedarf ab dem 6. Trächtigkeitsmonat besteht besondere Rücksichtname auf den erhöhten Kupferbedarf von trächtigen Stuten gleichzeitig Vorbeugung von Mangelsituation bei minderer Heuqualität zudem schmackhaft - sehr hohe Akzeptanz aufgrund der ausgewählten Trägersubstanzen geruchlos und melassefrei Zuchtstuten haben einen erhöhten Bedarf an Vitalstoffen (Mineralstoffe, Spurenelemente, B-Vitamine, essentielle Aminosäuren usw.). CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS ist ein Zucht Mineralfutter für Pferde das mit allen wichtigen Mineralstoffen, Spurenelementen, B-Vitaminen und essentiellen Aminosäuren für die Trächtigkeits- und Laktationszeit eine optimale Zusammensetzung aufweist. CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS ist nicht nur für Zuchtstuten geeignet, sondern auch für Fohlen, Jungpferde und Deckhengste. Das Zucht Mineralfutter für Pferde von CALAPO wird ohne belastende Füll- und Trägerstoffe, Zucker oder Getreide hergestellt. CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS ist auch geeignet für sensible Pferde (Zucker-, Getreide- und Sojafrei!). Das Zucht Mineralfutter für Pferde von CALAPO ist eine äußerst praktische All-in-One Lösung. Damit sparen Sie sich die lästige Ergänzung aus vielen Einzelkomponenten. CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS ist aus organisch gebundenen Mikronährstoffen (Chelaten) und anorganischen Komponenten zusammengesetzt. Das Zucht Mineralfutter für Pferde von CALAPO ist ausgezeichnet für mäkelige Pferde sowie Pferde mit Allergien geeignet, da es geruchsneutral und schmackhaft ist. Mit unserem ausgewogenen Zucht-Mineralfutter für Pferde kannst du einfach, bequem und effizient Mangelerscheinungen an Mineralstoffen, Spurenelementen, B-Vitaminen und essentiellen Aminosäuren vorbeugen. Zudem ist CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS äußerst ergiebig, denn nur 30g pro Tag für ein 600kg Pferd sind ausreichend - damit kommst du mit dem 900g Kübel ca. 1 Monat aus. Für Zuchtstuten, die ohne oder nur mit geringen Kraftfuttermengen zugefüttert werden empfehlen wir ab dem 6. Trächtigkeitsmonat 10g/100kg Körpergewicht. Zuchtstuten, natürliche Pferdefütterung und kostenlose Futterberatung CALAPO steht für natürliche Pflege von innen und außen und vertritt mit großer Leidenschaft das Motto „Du bist was du isst!“. CALAPO ZUCHTMINERAL PLUS, das Zucht Mineralfutter für Pferde ist eines unserer hochwertigen Produkte für dein Pferd, welches lebensnotwendige Mineralstoffe, Spurenelemente, B-Vitamine und Aminosäuren enthält. In unserem Blog geben wir regelmäßig Informationen rund um das Thema gesunde Pferdefütterung, Darmflora beim Pferd oder auch Zucht Mineralfutter für Pferde, etwa in diesen Artikeln… Fütterung & Haltung von Zuchtstuten Warum Raufutter gerade im Winter so wichtig ist Wie funktioniert das Immunsystem beim Pferd? Wir beraten dich sehr gerne zu allen Themen rund um die Pferdefütterung, ganz individuell und kostenlos! Hier geht’s zur kostenlosen Futterberatung für Pferde. Fütterungsempfehlung Zuchtmineral plus für Pferde Wie viel pro Tag und wie lange komme ich mit welcher Abfüllmenge aus? Abfüllmenge KG* 200kg10g/Tag KG* 400kg20g/Tag KG* 600kg30g/Tag 900g 3 Monate 1,5 Monate 1 Monat 3kg 10 Monate 5 Monate 3,5 Monate 6kg 20 Monate 10 Monate 6,5 Monate 9kg 30 Monate 15 Monate 10 Monate 25kg 83 Monate 42 Monate 27,5 Monate *Körpergewicht deines Pferdes Für Zuchtstuten, die ohne oder nur mit geringen Kraftfuttermengen zugefüttert werden empfehlen wir ab dem 6. Trächtigkeitsmonat 10g/100kg Körpergewicht. Nur bis zu einer Höchstmenge von 60g  je Tier (KG 600kg) und Tag verfüttern. Für jene die es genau wissen möchten ;) Pferde richtig füttern (Fresszeiten, Futtermittel, Zusatzfutter, Ration, ......) Zusammensetzung Inhaltsstoffe: 44,2% Rohasche; 21% Rohprotein; 6,5% Magnesium; 5% Lysin*; 4% Rohfaser; 4% Natrium; 3,6% Rohöle und -fette; 2,9% Calcium; 2,5% Methionin**; 1,8% Phosphor *als L-Lysin Monohydrochlorid (3.2.3) 50000mg **als DL-Methionin (3c301) 25000mg ERNÄHRUNGSPHYSIOLOGISCHE ZUSATZSTOFFE des Zucht Mineralfutter für Pferde je kg: Vitamin A (3a672a) 500000I.E.; Vitamin D3 (3a671) 50000I.E.; Vitamin E all-rac-alpha- Tocopherylacetat (3a700) 16000mg; Vitamin C (L-Ascorbinsäure 3a300) 10000mg; Cholinchlorid (3a890) 8500mg; Niacinamid (3a315) 1000mg; Vitamin B2 (3a825) 600mg; Vitamin B6 (3a831) 500mg; Vitamin B1(3a821) 500mg; Folsäure (3a316) 330000μg; Vitamin K3 (3a710) 170mg; Biotin (3a880) 20000μg; Vitamin B12 (3a) 5000μg; Zink (Glycin-Zinkchelat- Hydrat 3b607) 10000mg; Mangan (Glycin-Manganchelat-Hydrat 3b506) 5000mg; Kupfer(II)-Glycinchelat- Hydrat (3b413) 2500mg; Eisen (Glycin-Eisenchelat- Hydrat 3b108) 650mg; Beta-Carotin (3a160a) 500mg; Jod (Calciumjodat, wasserfrei 3b202) 40mg; Cobalt (gecoatetes Cobalt(II) carbonat-Granulat 3b304) 20mg; Selen (Selenhefe aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3399, inaktiviert 3b812) 18mg TECHNOLOGISCHE ZUSATZSTOFFE je kg: Kieselgur (E551c) 50000m ZUSAMMENSETZUNG: Leinextraktionsschrotfutter mit Stock, Magnesiumoxyd, Natriumchlorid, Monocalciumphosphat, Calciumcarbona Lagerung des Zucht Mineralfutter für Pferde: trocken Abfüllmengen: 900 g, 3 kg, 6 kg, 9 kg, 25 kg Für jene die mehr wissen möchten: Pferde richtig füttern (Fresszeiten, Futtermittel, Zusatzfutter, Ration, ......)

44,57 €*