“Vorsicht vor diesen Zusätzen” – lesen wir immer wieder in Fachartikeln. Die von der Industrie hergestellten chemisch – synthetischen Pflegeprodukte entziehen oftmals der Haut die Feuchtigkeit, sie wird entfettet oder es kommt zu Hautreizungen.”

 

 

Viele von uns haben sich darum bewusst zu Naturkosmetik Produkten entschieden – doch wie sieht es bei unseren Vierbeinern aus? Auch sie profitieren von einer schonenden Behandlung der Haut und des Fell bei der Pflege & Insektenabwehr. Hier gilt vor allem eines wichtig: Vertrauen zum Hersteller. Anders, als in der Human-Kosmetik, gibt es bei Tierpflege keinerlei gesetzliche Regulierungen oder Kontrollen. Ob natürlich auch tatsächlich natürlich ist – ist somit Vertrauenssache. Bei CALAPO werden alle Pflegeprodukte nach den Regeln der Naturkosmetik hergestellt. Wir verarbeiten alles händisch und was auf dem Etikett steht, ist auch tatsächlich drin. Häufig finden sich im Handel Pflegeprodukte mit wenigen oder schwammigen Angaben, nicht bei uns.

 

Tiere haben immer mehr Hautprobleme

Aktuell häufigen sich die allergischen Hautreaktionen z. B. auf Insektenstiche oder durch Kontakt mit Pflegeprodukten bei Tieren wie nie zuvor. Ein Grund mehr, sich gut zu überlegen, was man aufs Fell sprüht und reibt oder womit man seinen Hund wäscht. Auch bei ‘natürlichen’ Produkten ist Vorsicht geboten, denn gerade wenn ätherische Öle in minderer Qualität oder falscher Konzentration verarbeitet werden, kann es zu heftigen Hautreaktionen kommen. Auch bei Katzen muss man dabei besonders aufpassen!

 
 Haut – Abgrenzung zur Umwelt

Hunde und Katzen reagieren sensibel auf ihre Umwelt. Die Haut grenzt den Körper gegen Umwelteinflüsse ab. In den Zellzwischenräumen der Oberhaut lebt eine ganze Gruppe von nützlichen Mikroorganismen. Deren Gleichgewicht darf nicht gestört werden, damit sich keine schädlichen Bakterien und Pilze ausbreiten und Krankheiten hervorrufen können. Außerdem ist die Oberhaut von einem Schutzfilm bedeckt, der von den Talgdrüsen und Hautzellen gebildet wird. Der Hund hat im übrigen einen Haut PH Wert, der neutral bis leicht basisch ist (schwankt rasse-bedingt), als beim Menschen und die Katze im sauren Bereich. Deshalb sollte man keine Menschen-Produkte insbesondere für Hunde verwenden. Stress oder falsche Pflegemittel sowie auch Fütterungsfehler können zu Störungen der Ausscheidungen der unter der Oberhaut liegenden Lederhaut Drüsen führen.

Somit ist klar: auch bei der Pflege ist es wichtig, was wir verwenden, besonders wenn unser Liebling ohnehin Probleme mit der Haut hat oder wir sehr häufig waschen.

Warum Naturpflege für Hunde und Katzen wichtig ist –

Bei unseren Überlegungen zur CALAPO Pflegeserie und Insektenabwehr waren 3 Aspekte tragend:

 

  • Tiere lecken oder kratzen sich und somit dürfen über die Schleimhäute des Mauls keine schädigenden Stoffe in den Organismus gelangen
  • Die Haut ist genau wie beim Menschen das größte Organ deines Tieres und über die Haut gelangen (wie beim Menschen) auch viele Stoffe in den Organismus
  • Tierpflege muss zur Prävention genau wie in Akutphasen gut anwendbar sein
  • Die Pflege muss an die Haut deines Tieres angepasst sein (z. B. ein Menschenshampoo ist  nicht für Hunde geeignet)
  • Im Nachfolgenden stellen wir Produkte aus unserem Naturpflege vor, die für die Hautpflege verwendet werden können und das komplett ohne Konservierungs- oder synthetische, schädliche Zusatzstoffe.
  • Zecken- und Flohprophylaxe ohne Chemie