0-Artikel
Seite wählen

Fit durch den Frühjahrs-Fellwechsel – innere Pflege für das Pferd

Alle Jahre wieder: Haare kleben an Kleidung, Lippen und generell überall dort, wo man sie nicht haben möchte. Doch nicht nur für die Besitzer stellt der Fellwechsel ein lästiges Übel dar, er fordert auch den  Pferdeorganismus. Ist das Pferd gesund, optimal versorgt, dann steckt es diese Belastung locker weg. Doch manche Pferde magern in der Fellwechselzeit deutlich ab. Man sieht, dass ihnen der Fellwechsel zu schaffen macht. Oft sind dies ältere Tiere oder solche, die schon längere Zeit mit Mangelversorgung oder Stoffwechselprobleme zu kämpfen haben. Pferde, die unter besonderer Belastung stehen, haben ebenfalls öfters Probleme.

Generell ist hier zur Prävention eine optimale Versorgung mit Vitalstoffen in der Winterfütterung wichtig. Wer auf ausgewogene Versorgung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen über  hochwertiges Futter achtet, ist eindeutig im Vorteil. Vor allem auch die Versorgung mit Omega 3  Fettsäuren darf man nicht zu kurz kommen lassen. Omega 3 Fettsäuren stehen dem Pferd nur im Sommer durch Grünfutter und im Winter über Saatenzufütterung von zB Leinsamen oder Hanfnüssen zur Verfügung .

 Erhöhter Vitalstoffbedarf

 Im Hinblick auf Vitalstoffe hat das Pferd hat einen erhöhten Bedarf an Zink ebenso wie die Aminosäuren. Zink ist an der Ausbildung von Keratin (Bestandteil der Haare) beteiligt und fördert das Haarwachstum. Auch die Gruppe der B-Vitamine ist für das Haarwachstum wichtig. Viele Pferde können B-Vitamine nicht ausreichend selbst in ihrem Darm ausbilden. Eine Futtergänzung in Form einer guten Grundmineralisierung, am besten ergänzt durch Vitamin B-Komplex und Aminosäuren (Lysin, Methionin, Biotin v.a.), ist somit sinnvoll.

 Gesamtration beachten

 Die Zufütterung von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen muss immer unter Berücksichtigung der Gesamtration gemacht werden. Fertigfuttermittel sind häufig mineralisiert. Darüber hinaus ist die Art der Mineralisierung zu hinterfragen, also in welcher Form die Komponenten vorliegen (organisch vs. anorganisch: hier ergibt sich auch der Preisunterschied, organische Chelate sind wesentlich hochpreisiger, werden aber auch besser verwertet). Ebenso ist zu hinterfragen in welcher Menge und wie viel man täglich beigeben muss.

 Mit den drei neuen Mineralfuttermischungen Calapo Basismineral Plus, Calapo Aufbaumineral Plus und Calapo Zuchtmineral Plus haben wir drei solide Mischungen im Sortiment. Sie entsprechen diesen Anforderungen, bei guter Akzeptanz und ohne zuckerhältige, Stoffwechsel belastende Füllstoffe.

 Generell sind ein gesunder Darm und Stoffwechsel wichtig, damit das Pferd all diese Stoffe aus seiner Grundnahrung und den Zusätzen optimal verwerten kann. Darum ist es sinnvoll, den Darm zu pflegen. Außerdem ist bei wechselnden Raufutterqualitäten eine Entgiftung nicht verkehrt. Darmpflege und Entgiftung kann auf sanfte Weise mit den Stoffwechsel anregenden Produkten Calapo Darmfit Horse und Calapo Immun Boost gemacht werden. Speziell für den Fellwechsel haben wir folgende Pakete im Angebot: Frühlingspaket, Immun Aufbau Paket und das Fellwechselpaket.