Seite wählen

Das Tausendgüldenkraut gehört zu den Enziangewächsen und gilt als eines der besten Heilkräuter für Magen- und Darmbeschwerden. Die kleine Pflanze mit ihren rot-violetten Blüten enthält Bitterstoffe und andere pflanzliche Wirkstoffe, die viel in unserem Organismus bewirken können. Die vielen wie z. B. Fieberkraut, Apothekerblume oder Erdgalle lassen bereits erahnen, welchen Stellenwert das Tausendgüldenkraut in der Naturheilkunde hat. Kohlgerichte, kräftige Suppen, Liköre werden gerne damit verfeinert.

lateinischer Name: Centaurium erythraea

Erntezeit: August – Oktober

Früher wurde Tausendgüldenkraut verwendet bei: Appetitlosigkeit, Durchfall, Hepatitis, Gallenbeschwerden, Anorexie