Kein Hype – ganz nackte Verdauungstatsache: fermentierte Kräuter, Obst und Gemüse haben seit Anbeginn der Zeit ihren Platz auf dem Hundespeiseplan. Nämlich als Mageninhalt des Beutetieres. Bekanntlich frisst der Hund ursprünglich seine Beute ja mit Haut und Haaren – sprich auch der Inhalt von Magen und Darm gehören dazu. Wer zur Barfer-Fraktion gehört, weiß: Kutteln grün gehören zum Leibgericht so mancher Fellnase und sind fixer Bestandteil des Roh-Futterplanes. Doch nicht nur der Barfer, auch Fertigfutter lässt sich mit fermentierten Pflanzsäften wie Calapo Darmfit und Ferment Dog aufwerten. Auf diese Art schmeckt so manchem Grünzeug-Kasper der pflanzliche Teil des Hundespeiseplans gleich viel besser und die Verdauung freut es auch. Zweibeinige Feinspitze wissen: Genau diese fermentierten Pflanzen sind es, die Foodies, Hobbyköche und Gesundheitsfetischisten in Bügelglas und Co zu einer Rennaissance erweckt haben. Omas Sauertopf war einmal, heute gibt’s eingelegte Rote Beete an Ingwerlocke oder fermentierter Topinambur mit Thymianzweigchen. Und bei Calapo auch für den Vierbeiner, solide aus der Flasche.

In buntvielfältigen Rezepturen fermentiert Calapo schon seit einigen Jahren speziell für Hunde. Auch der Hundedarm freut sich über die probiotische Zubereitung frischer Kräuter, Obst und Gemüsen aus dem Fermentfass. Nennt sich im Endprodukt Calapo Dog Darmfit, Calapo Dog Robust Ferment, Mobil Ferment und Magen Ferment.

26 bis über 40 Pflanzen werden hier von Hand aufgearbeitet und behutsam fermentiert. Beim Fermentieren werden die Pflanzen durch Mikroorganismen aufgespalten ‚vorverdaut‘ und es entstehen eine große Anzahl wertvoller Enzyme, Vitamine und Antioxidantien. Fermentierte Lebensmittel sind auf natürliche Art und Weise haltbar gemacht, ohne den Einsatz von Zusatzstoffen. Die darmpflegende Wirkung fermentierte Speisen nutzte man nicht nur in Asien mit Kimchi nach Art des Hauses, sondern auch unsere Urgroßeltern legten so noch den Wintergemüsevorrat ein. Zuckerfrei ist das Endprodukt auch, dieser wird nämlich von den Bakterien aufgebraucht.

Zur praktischen täglichen Anwendung ist Calapo Darmfit ein Saft aus fermentierten Kräutern, Obst und Gemüse, mit der jede Hundemahlzeit aufgewertet werden kann. Auch für sensible Hunde ist es bestens geeignet. Hier erfährst du was Tierarzt Rainer Giebel zur Fütterung von fermentierten Säften für Hunde sagt.

Mehr rund um die Hunde- Verdauung und fermentierte Säfte für Tiere erfährst du in diesem Interview